Link verschicken   Drucken
 

Workshop Saxophonorchester

09.01.2019

Bereits zum vierten Mal laden die Deutsche Bläserakademie und das Berliner Saxophonquartett „clair-obscur“ vom 6. bis 10. März 2019 Saxophonstudenten und fortgeschrittene Musikschüler zu einem einzigartigen Orchesterworkshop unter der Leitung von Prof. Michael Böttcher ein.

Die Workshop-Teilnehmer bilden das bis zu 30 SaxophonistInnen starke Orchester von Sopranino- bis Basssaxophon und werden durch Schlagzeug/Percussion und Kontrabass der Sächsischen Bläserphilharmonie unterstützt. So entsteht ein Orchesterklang von symphonischer Tiefe und Größe, der weit über die Klangmöglichkeiten der gängigen 12er Besetzung eines Saxophonensembles hinausgeht.

Hauptwerk des zu erarbeitenden Konzertprogramms werden die „Symphonic Dances from West Side Story“ von Leonard Bernstein sein - eines der originellsten und besten Werke im Grenzbereich von Jazz und Symphonik. Ergänzt wird dieses Werk um eine weitere Bearbeitung des im deutschsprachigen Raum recht unbekannten englische Komponisten Peter Warlock mit „Capriol Suite“. Michael Nymans „An Eye for optical theory“ als Originalwerk für Saxophonorchester wird der krönende Abschluss des Workshops sein.

Eine zusätzliche Bereicherung des Kurses stellt die Erarbeitung von kammermusikalischen Werken dar. In einem einstündigen Abschlusskonzert im Probensaal der Deutschen Bläserakademie im Bad Lausicker Kurpark werden die Ergebnisse des Saxophonorchester-Workshops präsentiert.

 

Weitere Informationen zum Workshop sowie das Anmeldeformular finden Sie unter www.deutsche-bläserakademie.de

Das Projekt wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gern zur Verfügung.

Bei fachlichen Fragen können Sie sich auch sehr gern an Christoph Enzel von clair-obscur wenden (chrschdl@googlemail.com).

 

 

Hier zum Flyer / Anmeldung :